AKUPUNKTUR

Akupunktur (v.lat.acus = Nadel, pungere = stechen)

Steht für die Behandlung bestimmter Körperpunkte mit Nadeln (Körperakupunktur, Ohrakupunktur). Diese Akupunkturpunkte können außerdem auch mit

  • Laser (sehr bewährt für Kinder, siehe Foto)!
  • Wärme (Moxatherapie, Moxibustion)
  • Schröpfen (Schröpfgläser)
  • Fingerdruck (Akupressur)

stimuliert werden.

Die Akupunktur ist Teil der Chinesischen Medizin, mit der seit mehr als 2000 Jahren viele Krankheiten erfolgreich behandelt werden.

Sie beruht auf einer ganzheitlichen Betrachtungsweise des Menschen: Sie stärkt die Selbstheilungskräfte des Körpers, seine Yin- und Yang-Kräfte und seine Grundenergie Qi. Sind Yin und Yang im Gleichgewicht, der Fluss von Qi harmonisch, ist der Mensch gesund. Störungen dieses Gleichgewichts führen zu Krankheit. Durch Akupunktur wird das Gleichgewicht reguliert.

Weitere Informationen

Anwendungsgebiete / bewährte Indikationen:

Wann ist Akupunktur Erfolg versprechend?

zB:

  • von Kopf bis Kreuzschmerz
  • Infektanfälligkeit
  • Raucherentwöhnung
  • Gewichtsabnahme
  • Schwangerschaftsvorbereitung

Oder etwas differenzierter

Orthopädische Erkrankungen
LWS-Syndrom, Wirbelsäulenbeschwerden, Hexenschuss, Ischias und Osteoarthrose

Neurologische Erkrankungen
Kopfschmerz, Gesichtslähmungen

Herz- und Kreislauferkrankungen
Herzrythmusstörungen, Bluthochdruck

Erkrankungen im Bereich der Lunge
Asthma, Bronchitis

Psychische bzw. psychosomatische Störungen und Suchterkrankungen
Adipositas, Alkohol- und Nikotinabhängigkeit

Magen-Darm-Erkrankungen
Gastritis, Reizdarm, abdominelle Beschwerden, Pilz-u. Parasitenbelastung, entzündl. Darmerkrankungen

Augenerkrankungen
Glaukom, Sehschwäche

Gynäkologische und urologische Beschwerden
Zyklusstörungen, Dysmenorrhö, Blasenleigen, klimakterische Beschwerden und Geburtsvorbereitung

Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen
Schwindel, Reisekrankheit, Tinnitus, Erkrankungen der Ohren und Nasennebenhölen

Hauterkrankungen
Neurodermitis, Akne und Herpes

In dieser Liste von Erkrankungen und Beschwerden sind nur die wichtigsten Krankheitsbilder angeführt, im Einzelfall gibt es oft viel mehr Möglichkeiten einer Hilfe durch Akupunktur. Das Stechen einer Akupunkturnadel ist fast schmerzlos. Sollten Sie trotzdem Angst vor Nadeln haben - und das gilt besonders für Kinder - gibt es auch schmerzlose Akupunkturbehandlungsmethoden wie z.B. die Lasertherapie.